So können Sie einen Heiratsschwindler erkennen

Sind auch Sie auf Partnersuche? Wenn Sie sich auf die Suche nach dem Menschen Ihres Lebens machen, sollten Sie vorsichtig sein. Manchmal haben es Heiratsschwindler nämlich tatsächlich darauf abgesehen, Sie um Sie Ihr Vermögen und Ihr Geld zu bringen. Deshalb gilt es, Heiratsschwindler erkennen zu können, damit Sie niemandem auf dem Leim gehen. Wünschen Sie sich eine Heirat? Dann sollten Sie vorsichtig sein, wenn Sie die Partnersuche im Netz oder anderswo gestalten. Es gibt Kriminelle, die ihre Chance nutzen möchten.

Heiratsschwindler und ihre Opfer

Ihre Opfer suchen sich Heiratsschwindler nicht nur in online Börsen für Singles, sondern mittlerweile auch in den sozialen Netzwerken aus. Ein Heiratsschwindler verspricht seinem Opfer die große Liebe, er hat es aber nur auf das Geld abgesehen. Möchten Sie vermeiden, dass Sie gnadenlos abgezockt werden? Damit kein leeres Bankkonto mit gebrochenem Herz zurückbleibt, gilt es, sich zu wappnen. Sichern Sie sich ab, damit Sie einen Heiratsschwindler erkennen, wenn Ihnen einer begegnet.

Das Internet für die Partnersuche nutzen

Natürlich sollten Sie trotzdem das Internet für die Partnersuche nutzen, denn so können Sie Ihr Potenzial am besten ausschöpfen. Umso wichtiger ist es, auf gewisse Aspekte zu achten, damit Sie Heiratsschwindler erkennen und niemandem trauen, der es nicht ehrlich mit Ihnen meint. Der Handel mit der Partnerschaft ist zum regelrechten Trend geworden. Das können Sie daran erkennen, dass es sehr viele Singlebörsen gibt. Wie aber können Sie ein Singleportal auswählen und sichergehen, dass es wirklich ein ehrlicher Mensch ist, mit dem Sie es zu tun haben? Es handelt sich um keinen Roboter, Heiratsschwindler sind tatsächlich echte Menschen, die Ihr Geld haben wollen, ohne Ihnen Liebe geben zu können. Wie also kontrollieren Sie die Partnersuche, um an den richtigen oder an die richtige zu kommen?

Auf der Suche nach Partnerschaft und Beziehung

Es hat schon sehr viele Opfer in der Vergangenheit gegeben, die sich für eine Beziehung oder eine Partnerschaft interessieren und leider an einen Heiratsschwindler geraten sind. Wenn Sie einen Heiratsschwindler erkennen, sollten Sie das sofort melden. Leider täuschen viele Menschen weltweit die Liebe vor, obwohl das Geld im Vordergrund steht. Solche Kontakte beginnen recht harmlos im Internet. Solche Liebesbetrüger geben sich sehr sympathisch und freundlich. Meistens unterbreiten Sie Ihnen sogar eine interessante und seriöse Lebensgeschichte. Es dauert nicht lange, bis Sie mit zahlreichen Liebesschwüren regelrecht überschüttet werden. Auch daran können Sie einen Heiratsschwindler erkennen.

Der emotionale Druck

Wie also lässt sich ein Heiratsschwindler erkennen? Meist ist es das Ziel, erst einen so genannten emotionalen Druck bei Ihnen aufzubauen. Dann möchte Sie der Schwindler für sich gewinnen. Vergessen Sie niemals, dass Sie das Opfer sind. Wenn das Vertrauen erst einmal gewonnen ist, werden Sie als Opfer im wahrsten Sinne des Wortes wie eine Weihnachtsgans ausgenommen. Anfänglich beginnt es noch mit der Frage nach einer Geldspende. Eventuell werden Sie darum gebeten, die Kosten für den Reisepass oder das Flugticket zu übernehmen. Das Ziel ist es, dass der Heiratsschwindler Sie quasi vor Ort besuchen kann. Dafür fallen Kosten an, die Sie bezahlen sollen. Manchmal wird auf die Tränendrüse gedrückt. Es kann auch sein, dass angebliche Kosten für eine Krankheit entstanden sind und Sie um Hilfe gebeten werden. Auch daran können Sie einen Heiratsschwindler erkennen. Es ist auch möglich, dass auch berufliche Probleme vorgetäuscht werden, damit Sie dem Schwindler Geld geben.

Typische Beispiele sind:

  • Das Vortäuschen von beruflichen Problemen
  • derjenige hat eine schlimme Krankheit und kann die Kosten dafür nicht tragen
  • es wird Geld für das Flugticket oder den Reisepass benötigt

Wenn Sie sich weigern, Geld zu zahlen

Wenn Sie sich tatsächlich weigern sollten, dem Heiratsschwindler Geld zu geben, dann wird der emotionale drück Druck seinerseits erhöht. Auch daran können Sie einen Heiratsschwindler erkennen. Am Anfang gibt sich der Partner recht liebevoll, plötzlich wird die Sache mehr als unangenehm. Er droht vielleicht sogar damit, in Ihrem Freundeskreis Lügen zu verbreiten oder erpresst Sie. Dafür nützt derjenige sämtliche Fotos und alle Informationen, die er bis dorthin gesammelt hat. Das endgültige Ziel von einem Heiratsschwindler ist natürlich, dass Sie Ihn tatsächlich heiraten, damit er Sie um Ihr Geld bringt. Die Strategien dafür sind sehr kreativ. Sie können einen Heiratsschwindler erkennen, wenn Sie vorsichtig bleiben.

Auch ältere Menschen sind gefährdet

Heiratsschwindler machen beim Alter keinen Halt, deshalb sind auch ältere Menschen gefährdet. Das sollten Sie nicht vergessen, wenn Sie es sich zum Ziel setzen, einen Heiratsschwindler erkennen zu können. Solche Kontakte entstehen nämlich oft sogar aus dem Nichts. Meist sind Witwen oder Witwer das Ziel. Solche Täter sind sehr oft kinderlieb oder christlich und geben vor in einem renommierten Beruf zu arbeiten. Sie sollten immer vorsichtig sein.

Die emotionale Erpressung und die Folgen

Zurecht fragen Sie sich nun, weshalb es bei einem Opfer tatsächlich so weit kommt, dass Geld überwiesen wird. Psychologen zufolge ist die Erklärung relativ einfach, denn Heiratsschwindler betrügen mit der emotionalen Erpressung. Das Opfer fühlt sich schuldig. Es übernimmt quasi die fürsorgliche Rolle und fühlt sich gedrängt. Dafür sorgen regelmäßige Liebesschwüre des Heiratsschwindlers. Kennen Sie solche Situationen? Auch daran können Sie Heiratsschwindler erkennen.

Rechtzeitig die Notbremse ziehen

Selbstverständlich können Sie auf Partnersuche gehen und Kontakte knüpfen. Es ist kein Problem, wenn Sie neue Menschen kennen lernen wollen, vielleicht ist tatsächlich Ihr zukünftiger Traumprinz oder Ihre zukünftige Traumfrau dabei. Auf dem Portal namens Partnersuche ab 50 können Sie sich gerne umsehen, um passende Kontakte dafür zu knüpfen. Trotzdem gilt es, sich einiges an Wissen anzueignen, damit Sie Heiratsschwindler erkennen, wenn Ihnen solche begegnen sollten. Das dürfen Sie natürlich umgehend melden.

Der Beziehungsaufbau

Ein Heiratsschwindler nimmt sich viel Zeit, um eine lange Beziehung zum Opfer aufzubauen. Erst nach Jahren fällt der Schwindler irgendwann dann auf. Bis dahin haben Sie aber dann schon sehr viel Geld verloren. Das Geld werden Sie niemals wiedersehen, Sie wurden betrogen. Das sollten Sie gleich vermeiden – lassen Sie die Sache auffliegen, wenn Sie den Heiratsschwindler erkennen.

Gefälschte online Profile

Sie können Heiratsschwindler erkennen, wenn Sie die online Profile unter die Lupe nehmen. Dann sollten Sie sofort auf die ersten Indizien und Maßnahmen achten, die hier wichtig sind. Es kann sogar vorkommen, dass das Foto für das Profil aus einer anderen digitalen Datenbank regelrecht gestohlen wurde. Der Lebenslauf ist dann nur erfunden. Sie erhalten schon nach auffällig kurzer Zeit langwierige Liebesbekundungen. Dann sind Sie das Ziel von einem Heiratsschwindler geworden.

Tipp: So vermeiden Sie den Betrug

Haben Sie tatsächlich das Gefühl, dass Sie einem Betrüger aufsitzen? Dann sollten Sie den Heiratsschwindler erkennen und auch als solchen entlarven. Auf jeden Fall gilt es, den Kontakt sofort abzubrechen. Nun sollten Sie solche Heiratsschwindler auf sämtlichen Kanälen blockieren. Bleiben Sie hart, wenn Sie sich sicher sind.

Eine besondere Form des Betrugs

Haben Sie gewusst, dass es sich beim Heiratsschwindler um eine ganz spezielle Form des Betrugs handelt? Trotzdem wird das nicht explizit im Strafgesetzbuch erläutert. Aber es ist eine Beschaffung und Verfolgung möglich. Was also sind die Ziele von einem Heiratsschwindler?

  • Er wünscht sich vom Partner hochpreisige Geschenke
  • Er will ein Darlehen
  • er erwartet hohe Geldzuwendungen
  • nach dem Erreichen seiner Ziele taucht er unter

Nach diesem typischen Heiratsschwindel Procedere ist es Ihnen meist nicht mehr möglich, denjenigen zu erreichen. Weder Name, noch Adresse sind korrekt, das macht dann auch eine spätere Kontaktaufnahme praktisch unmöglich. Auch wenn Sie sich schämen, sollten Sie Anzeige erstatten. Ansonsten bleiben Sie komplett auf Ihrem seelischen und finanziellen Schaden sitzen.

Nicht nur wegen dem Eheversprechen

Für Sie ist es gut, wenn Sie die Bezeichnung Heiratsschwindler etwas beleuchten, damit Sie verstehen, wer damit gemeint ist. Der Begriff wird der Situation nicht wirklich gerecht, denn das Eheversprechen und eine Heirat selbst stehen nicht primär im Vordergrund für den Schwindler. Eine intensive und längere Beziehung ist vielmehr das Ziel von einem Heiratsschwindler. Dies erfolgt sowohl auf sexuellem, als auch auf persönlichem Gebiet.

Jeder ist ein potentielles Opfer

Grundsätzlich gibt es keine definierte Zielgruppe, jeder kann ein Opfer von einem Heiratsschwindler werden. Erfolgreiche Geschäftsfrauen oder Studentinnen sind genauso betroffen, wie Männer in der Midlifecrisis und weitere. Es gibt nämlich genauso auch weibliche Heiratsschwindler. Diese werden oft an unterschiedlichen Orten tätig.

Die erste Kontaktaufnahme von einem Heiratsschwindler

Die typische erste Kontaktaufnahme von Heiratsschwindler ist entweder im Internet auf Singlebörsen oder auch in einer typischen Hotelbar oder im Café. Wenn das Opfer erst Mal ausgemacht wurde, wird viel Charme aufgesetzt. Heiratsschwindler setzen meist auch die äußere Attraktivität gezielt ein, damit Sie Vertrauen gewinnen können. Das tun sie sehr behutsam. In der ersten Phase des Kennenlernens werden die finanziellen Dinge nur selten direkt angesprochen. Ihnen wird eine tiefgehende und längerfristige Beziehung in Aussicht gestellt. Einen Heiratsschwindler zeichnet vor allem die Eigenschaft aus, dass er Emotionen und Wünsche seiner Opfer leicht erkennt und entsprechend reagiert. Auch daran können Sie einen Heiratsschwindler erkennen.

Professionell und erfahren

Gute Schwindler sind tatsächlich professionell unterwegs und haben sehr viel Erfahrung auf ihrem Gebiet. Sie wissen was sie tun müssen, wenn Gefühle im Spiel sind. Für das Opfer ist es aber schwer, damit umzugehen und die Tatsache zu erkennen. Haben Sie eine solche aufkommende Befürchtung? Wenn Sie einen Heiratsschwindler erkennen, sollten Sie sofort reagieren. Zögern Sie nicht, das wäre nicht richtig.

Auf der Suche nach der Liebe und nach einem Partner sollten Sie deshalb immer genau darauf achten, welche Fragen von Ihrem neuen Kontakt an Sie als erstes gestellt werden. Ein Heiratsschwindler ist hauptsächlich an Ihrem Vermögen interessiert. Deshalb ist es sein Ziel, den echten Hintergrund von Ihnen zu erfahren. Ein Heiratsschwindler setzt weder Kraft, noch Zeit ein, wenn sich eine solche Beziehung und der Schwindel nicht lohnt. Für ihn zählt es, das Maximum an Geld herauszuholen. Deshalb sollten Sie weder Ihre geschäftliche, noch Ihre private Situation offenbaren. Halten Sie sich etwas zurück.

Die verdächtigen Fragen

Wenn Ihnen der potentielle Heiratsschwindler verdächtige Fragen stellt, sollten Sie aufmerksam werden. Bleiben Sie achtsam mit Infos, die Sie preisgeben. Wenn Sie den Schwindler erkennen, sollten Sie gar keine Informationen mehr preisgeben, sondern reagieren. Wenn Sie einen möglichen Heiratsschwindler aufdecken wollen, ist die Sache sehr kompliziert und schwierig. Auf keinen Fall sollten Sie die Situation weiterhin ignorieren. Folgen Sie Ihrem Bauchgefühl und Ihrem inneren Alarmsignal.

Weder aufrichtig, noch ehrlich

Haben Sie das Gefühl, dass derjenige nicht ehrlich und aufrichtig zu Ihnen ist? Stellen Sie Fragen nach Hintergründen und der wahren Identität. Sie werden merken, dass derjenige immer wieder ausweicht, bzw. professionelle Wege einschlägt, um alles zu vertuschen. Eventuell holen Sie sich dann auch einen Privatdetektiv an Ihre Seite, um alles aufzuklären.

Der optimale Schutz

Überprüfen Sie früh genug die Plattformen und Singlebörsen, auf denen Sie unterwegs sein wollen, um einen Partner zu finden. Dasselbe trifft natürlich auch auf die sozialen Netzwerke zu. Checken Sie, wer Ihre Fotos und Daten sehen kann, bevor Sie einen Schritt weitergehen. Es hilft, wenn Sie eine gesonderte E-Mail-Adresse anlegen, wenn Sie damit in Kontakt treten wollen. Bevor Sie solche neuen Kontakte knüpfen, sollten Sie auch ganz genau und kritisch prüfen, mit wem Sie es zu tun haben. Das sollte geschehen, bevor Sie emotionale Bande knüpfen. Haben Sie schon nachgeschaut, wie alt das Profil von demjenigen ist, der Ihnen Nachrichten schreibt und Liebesschwüre bekundet? Auch hier gilt es vorsichtig zu bleiben, ansonsten sieht die Situation zu schön aus, um wahr zu sein. Dasselbe gilt übrigens auch für das Profilbild von der Person, die Ihnen das Blaue vom Himmel verspricht und Komplimente an Sie macht. Ist das Foto vielleicht nicht wirklich scharf oder sehr klein? Gehen Sie ganz nach Ihrem Bauchgefühl, um ein Urteil zu fällen. So wissen Sie, ob es derjenige oder diejenige ernst mit Ihnen meint.

Ein anderes Wort für Heiratsschwindler ist übrigens auch Scammer. Sie können beispielsweise den Profilnamen in Verbindung mit diesem Begriff in Google suchen, um Ergebnisse zu erhalten. Dasselbe gilt auch für spezielle Foren. Andere Menschen hatten schon viel Pech mit Heiratsschwindlern, genau deshalb sollten Sie Heiratsschwindler erkennen können, um sich zu schützen. Auf keinen Fall sollten Sie jemals Geld überweisen, wenn Sie danach gefragt werden. Dasselbe gilt auch für Päckchen oder Briefe, die Sie auf keinen Fall annehmen sollten. Leiten Sie so etwas auch niemals weiter. Wenn Sie danach gefragt werden, Dokumente oder Ausweise zu schicken, dürfen Sie das ebenfalls nichts tun. Diese Dokumente werden für Betrügereien missbraucht. Auch daran können Sie Heiratsschwindler erkennen. Weder intime Fotos, noch sonstige sensiblen Daten dürfen Sie weitergeben, wenn Sie Zweifel haben oder denjenigen nur aus dem Internet kennen.

Finden Sie Singles in Ihrer Nähe

Ich bin
Ich suche