Keine Panik, wenn die Partnersuche ab 50 schwierig ist – die besten Tipps für Schüchterne

Haben Sie das Gefühl, dass die Partnersuche ab 50 schwierig ist? Eventuell sind Sie ein schüchterner Mensch und brauchen ein bisschen Unterstützung in diesem Bereich. Vielen Menschen geht es ähnlich, Sie müssen sich garantiert nicht schämen. Eventuell liegt aber die Situationen ein bisschen anders, so dass Sie eine Frau betören möchten, die schüchtern ist? Das schüchterne Verhalten kann unterschiedliche Gründe haben.

Körpersprache bei schüchternen Menschen

Bestimmt haben Sie schon einmal von der Körpersprache gehört, dazu gehören:

  • Augenkontakt
  • Gestik
  • Körperhaltung

Genau auf diese Körpersprache sollten Sie achten. So finden Sie heraus, ob Sie es wirklich mit einem schüchternen Menschen zu tun haben. Die Stimmlage ist dabei ganz besonders zu berücksichtigen. Diese macht bei der Kommunikation ganz besonders beim Flirten mehr als 90 % aus. Hätten Sie das gedacht? Der Inhalt macht weniger als 10 % bei der Kommunikation aus. Mit diesen Werten fällt es leichter, sich auf Partnersuche zu machen.

Sie sind der Schlüssel

Ob die Partnersuche ab 50 schwierig ist oder nicht, hängt ganz von Ihnen ab. Vielleicht haben Sie sich aber genau in einen Menschen verliebt, der schüchtern ist. Annäherungsversuche werden dann abgeblockt. Wenn es wirklich Schüchternheit ist, die dahintersteckt, können Sie etwas dagegen tun. Das Ziel ist es, Vertrauen zu schaffen. Es gibt einige Flirtsignale von schüchternen Menschen, welche sehr aussagekräftig sind. Achten Sie darauf, ob der Flirt Partner den Körperkontakt mit Ihnen abblockt oder nicht. Eventuell wird sogar der Körperkontakt gesucht. Bekommen Sie manchmal ein Lächeln? Das sind typische Signale dafür, dass Sie es zwar mit der mit einem schüchternen Menschen zu tun haben, trotzdem besteht aber Interesse. Schüchterne Menschen sind relativ schnell nervös und spielen mit Gegenständen zur Ablenkung. Der Augenkontakt bleibt aber trotzdem über längere Zeit erhalten. Frauen spielen der gerne mit ihren Haaren, wenn Sie schüchtern sind und trotzdem Interesse haben.

Der Schlüssel zum Herzen

Bei schüchternen Menschen ist es immer das Vertrauen, was quasi das Schlüssel zum Herzen ist. Weil die Partnersuche ab 50 schwierig sein kann, sollten Sie das aber auch berücksichtigen. Es ist die Zeit und die Geduld, die Sie dafür aufbringen sollen. Jeder Mensch hat eine andere Persönlichkeit. Finden Sie als heraus, mit wem Sie es zu tun haben und lernen Sie, die Person einzuschätzen. Sie möchten bestimmt eine Art Seelenverwandtschaft erzeugen, wenn Sie sich wie gefesselt fühlen. Wollen Sie lernen, wie Sie gute Gespräche führen? Das Internet eignet sich zum Üben ganz besonders gut dafür. Wie wäre es mit dem Portal Partnersuche ab 50? Dort finden Sie gleich gesinnte Menschen zum Reden und noch mehr. Außerdem üben Sie dort das Flirten und den Smalltalk, damit Sie wissen, woran Sie sind. So fällt es Ihnen leichter, die Situation nachzuvollziehen. Vergessen Sie niemals, dass es ganz besonders die Frauen sind, die ein sehr feines Gespür dafür haben, ob die Sache ernst gemeint ist oder nicht. Werden Sie deshalb nicht zum Schauspieler. Sagen Sie ehrlich heraus, was Sie denken und wie Sie fühlen. Wenn die Partnersuche ab 50 schwierig ist, dann meistens nur deshalb, weil niemand über die Gefühle sprechen kann.

Sensibel und hartnäckig

Fingerspitzengefühl ist hauptsächlich gefragt, wenn Sie zusammenfinden möchten. Sie sollten also sowohl sensibel, als auch hartnäckig sein, wenn Sie mit einer schüchternen Frau flirten. Dasselbe gilt natürlich auch umgekehrt, denn es gibt auch schüchterne Männer. Wenn Sie das Gefühl haben, auf derselben Wellenlänge schwimmen, finden Sie schon bald einen Zugang und gute Chancen, damit Sie auch landen können.

Niemals stillstehen

Achten Sie darauf, dass Sie nicht stillstehen sollten, bzw. dass es zu einer Entwicklung kommt. Ansonsten bedeute es Freundschaft und nicht mehr. Schüchternheit sollte hier nicht unbedingt der Grund dafür sein, dass es zu keiner weiteren Entwicklung kommt. Wenn sich die Partnersuche ab 50 schwierig gestaltet, wird oftmals aus Freundschaft nicht mehr, als in eben genau das. Wollen Sie das?

Mit einem Korb umgehen lernen

Bestimmt möchten Sie nichts mit Ablehnung zu tun haben, wer mag schon gerne einen Korb bekommen? Es kann aber tatsächlich passieren, dass Sie einen Korb erhalten, wenn Sie zu stark flirten. Manchmal macht es sich aber trotzdem bezahlt, wenn Sie hartnäckig bleiben. Es kann passieren, dass es mit dem Date nicht sofort funktioniert. Überlegen Sie sich vielleicht einen anderen Ort dafür. Sie sollten sich nicht unbedingt sofort zu Hause treffen. Orte, an denen viele Menschen sind wirken hier besonders einladend. Wenn die Partnersuche ab 50 schwierig ist, sollten Sie diesen Tipp beherzigen. Ein Korb kann auch kommen, kurz bevor der erste Kuss erwartet wird. Auch dafür gibt es einen speziellen Zeitpunkt. Achten Sie übrigens darauf, dass Vertrauen zu schaffen und erzählen Sie auch etwas von sich selbst. Übertreiben Sie es aber nicht.

Schüchternheit überwinden

Wenn die Partnersuche ab 50 schwierig ist, weil Sie selbst schüchtern sind, können Sie auch etwas gegen die Situation unternehmen. Es ist möglich, Ihre Schüchternheit zu überwinden. Nicht umsonst gibt es regelrechte Flirtschulen dafür. Es gibt viele Menschen, die mit der eigenen Schüchternheit kämpfen müssen. Diese spiegelt sich sowohl im Privatleben, als auch im Beruf wider. Haben Sie Probleme im Umgang mit anderen fremden Menschen? Dann fällt es Ihnen vielleicht nicht so einfach, auf Partnersuche zu gehen. Wenn die Partnersuche ab 50 schwierig ist, dann vielleicht, weil Sie zu schüchtern auftreten. Daraus ergeben sich viele Blockaden. Vielleicht sind Sie in Gesprächen oft still, weil Sie Angst davor haben, sich zu blamieren. Es kann aber auch sein, dass Ihr Verhalten als Arroganz gedeutet wird. So etwas gilt es zu vermeiden. Sowohl Frauen, als auch Männer sind schüchtern. Weshalb die Partnersuche ab 50 schwierig wird, liegt dann auf der Hand.

Blockaden vermeiden

Bedenken Sie, dass es beide Geschlechter betrifft, wenn die Schüchternheit zu einer Blockade führen kann. Vergessen Sie deshalb niemals den Wert der Körpersprache. Sie können auch auf typische Signale achten. Haben Sie gewusst, dass eine schüchterne Frau auf einen Mann sehr attraktiv wirken kann? Auch als schüchterne Frau dürfen Sie selbstverständlich Männer anzusprechen. Je öfter Sie das üben, umso besser. Wenn die Partnersuche ab 50 schwierig ist, bedeutet das für Sie, es noch weiter zu versuchen. Schon bald werden Sie Erfolg haben.

Finden Sie Singles in Ihrer Nähe

Ich bin
Ich suche